Alle Artikel mit dem Schlagwort: Land Brandenburg

Urlaub in Gussow im Land Brandenburg

Nach meiner aufwendigen und teuren Reise nach Kuba, hatte ich mir für 2019 einen entspannten Urlaub vorgenommen. Keinen langen Flug und vor allem ein erholsamer Ort. Auf das Dahme-Seenland bin ich dann durch den Tourismusverband Brandenburg und einer Veranstaltung in Königs Wusterhausen gekommen. Man könnte nun denken, gesagt getan. Aber es hat es doch etwas gedauert bis alles klar war. Hier also mein kleiner Bericht über den Urlaub in Gussow im Land Brandenburg.

Warum in die Ferne schweifen – Urlaub an der Dahme

Nach meiner aufwendigen und teuren Reise nach Kuba, hatte ich mir für 2019 einen entspannten Urlaub vorgenommen. Keinen langen Flug und vor allem ein erholsamer Ort. Auf das Dahme-Seenland bin ich dann durch den Tourismusverband Brandenburg und einer Veranstaltung in Königs Wusterhausen gekommen. Man könnte nun denken, gesagt getan. Aber es hat es doch etwas gedauert bis alles klar war. Hier also mein kleiner Bericht über den Urlaub in Gussow im Land Brandenburg. Wo liegt eigentlich Gussow ? Der Ort Gussow befindet sich im Dahme-Seengebiet in der Nähe von Königs Wusterhausen. Gussow ist Ortsteil der Gemeinde Heidesee im Landkreis Dahme-Spreewald im Bundesland Brandenburg und liegt ca. 45 km südöstlich des Berliner Stadtzentrums. Der Regionalbahn- und S-Bahnanschluss in Königs Wusterhausen ist ca. 11 km entfernt. Eine ideale Lage für mich, denn es ging mit der S-Bahn bzw. mit dem Regio von Potsdam nach Königs Wusterhausen. Von dort fährt ein Bus nach Gussow, fast direkt vor das Ferienhaus. Was hat Gussow was andere Ort nicht haben ? Das ist natürlich eine rhetorische Frage 🙂 Die tolle Lage an …

Besuch der Kyritz-Ruppiner Heide

In der Kyritz-Ruppiner Heide Endlich, dachte ich. Schließlich sind aller guten Dinge drei und vielleicht würde ich diesmal die lilablühende Heide sehen. Im vergangenen Jahr war es der Regen und in diesem Jahr die Trockenheit, die die Natur und damit auch meinen Terminkalender durcheinander brachte. Also wieder nichts mit dem lilafarbenden Naturwunder, statt dessen Märkischer Sand wie er im Buche steht. Trotzdem beeindruckt mich die Heidelandschaft mit ihrer Weite und den tiefhängenden Wolken immer wieder. Zumal wenn man die Vergangenheit der Heide bedenkt, denn früher kreisten hier Kampfflugzeuge, heute, wenn man Glück hat, Seeadler. Da die Kyritz-Ruppiner Heide jahrelang als Truppenübungsplatz genutzt wurde, konnte sich eine einzigartige Natur mit zahlreichen seltenen Tier und Pflanzenarten entwickeln. Heidelandschaften waren früher in Europa weit verbreitet. Heute gibt es nur noch wenige große Heideflächen. „Die Kyritz-Ruppiner Heide ist mit knapp 12.000 Hektar eine der größten zusammenhängenden Heidegebiete mit Callunaheide in Europa. Durch die militärische Nutzung als sogenanntes ‚Bombodrom’ bis zum Anfang der 90er Jahre konnte sich eine beeindruckende Vegetation mit zahlreichen seltenen und stark gefährdeten Tier- und Pflanzenarten entwickeln, …

Äpfel, Fruchtsäfte und echte „Brandenburger“

Äpfel, Fruchtsäfte und echte „Brandenburger“ Die Apfelbäume sind bis in die kleinste Zweigspitze voll, heißt es in diesem Jahr bei vielen Kleingärtnern im Land Brandenburg. Oft zu viele um sie alle selbst zu verarbeiten, deshalb bietet es sich an aus den Früchten Saft zu pressen zu lassen. Einer dieser Anbieter in der Prignitz ist „Kyritzer Fruchtsäfte Mosterei“, die zu diesen Zeitpunkt schon mehr Äpfel verarbeitet hat, als in der ganzen Saison 2017. Gegründet wurde das Familienunternehmen von Günther Wietz im September des Jahres 1989, jetzt wird es von seinen Söhnen Martin und Holger Wietz fortgeführt. Inzwischen ist das Sortiment auf über 43 Sorten Fruchtsäfte, Fruchtnektare, Fruchtsaftgetränke, Fruchtweine und Glühweine angewachsen, aber im Moment ist Apfelhochzeit. Bei einer kleinen Führung konnten wir einen Blick in den Betrieb werfen. Interessant zu sehen, wie viel Handarbeit stattfindet, zum Beispiel beim Sortieren bzw. Aussortieren des Obstes. Da kommt es auf die Qualität an, schlechte Früchte kommen nicht in den Saft.   Ob sich das Abliefern lohnt, muss natürlich jeder selbst entscheiden, die Mosterei gibt auf ihrer Webseite über die …

Slawendorf in Brandenburg a. d. Havel

Heute gibt es einen Ausflugstipp für die Stadt Brandenburg a.d. Havel. Das Slawendorf Das Schaudorf in Brandenburg an der Havel, das erste seiner Art im Land Brandenburg, entstand zwischen 2004 und 2010. Gemeinsam mit Archäologen, Historikern und Partnern aus Wirtschaft, Museen und Verwaltung errichtete man diesen Nachbau einer historischen Siedlung. Ich bin am Wochenende mit einem Gästeführer durch die Anlage gelaufen und war wirklich beeindruckt. Zusätzlich zu zahlreichen Hütten und Gewerken, gibt es eine Schenke (Snacks und Getränke), Hütten zum Übernachten, Seminarräume und Versammlungsplätze. Das Schaudorf besteht aus insgesamt 11 Hütten, diese können von den Besuchern zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Hier lebten und arbeiteten einst Bäcker, Töpfer, Weber und Zimmermann. Die Hütten sind nach den Ergebnissen von Ausgrabungen, in Größe, Material und Bauart nachgebaut worden. Ich denke, die Fotos geben einen guten Eindruck von der Atmosphäre in dem Dorf.     Schöne Fotomotive Die Slawenschiffe Es gibt zwei nachgebaute Slawenschiffe – die „Dragomira“ ist ein original getreuer Nachbau, das im Rahmen eines Jugendprojektes vor mehr als 15 Jahren begonnen wurde. Nach knapp drei Jahren Bauzeit wurde …