Alle Artikel in: Unterwegs

Mit diesem Stadtplan blickt man in Vergangenheit

Ich stöbere immer gern in Antiquariaten und vor unserem Barcamp war ich auf der Suche nach einer schönen Deko. Die Räume sollten ein wenig Potsdam-Flair ausstrahlen und so habe ich speziell nach Karten gesucht. Heute benutzen ja fast alle den PC oder das Navi, aber für mich haben Karten auch eine Funktionen, die über das hinausgehen. Man sieht hier auf einen Blick Veränderungen, kann Entfernungen gut ausmachen. Und tatsächlich konnte ich ein paar schöne Stücke aus DDR-Zeiten finden. Danach suche ich besonders, weil man auf den Karten die Namen der Straßen sehen kann, Veränderungen werden hier direkt sichtbar. Und auf einigen Karten gibt es auch schöne Reklame. Ich habe für Euch eine der Karten fotografiert und hoffe, dass der Blick in die Vergangenheit unterhaltsam und interessant ist.   Na, was denkt Ihr ? Die „Werbung“ ist doch super interessant. Könnt Ihr etwas dazu sagen – was ist aus den Läden geworden, zum Beispiel ? Das würde mich sehr interessieren. Bis dann, Kerstin

Besuch des Slawendorfes in Brandenburg a. d. Havel

Heute gibt es einen Ausflugstipp für die Stadt Brandenburg a.d. Havel. Das Slawendorf Das Schaudorf in Brandenburg an der Havel, das erste seiner Art im Land Brandenburg, entstand zwischen 2004 und 2010. Gemeinsam mit Archäologen, Historikern und Partnern aus Wirtschaft, Museen und Verwaltung errichtete man diesen Nachbau einer historischen Siedlung. Ich bin am Wochenende mit einem Gästeführer durch die Anlage gelaufen und war wirklich beeindruckt. Zusätzlich zu zahlreichen Hütten und Gewerken, gibt es eine Schenke (Snacks und Getränke), Hütten zum Übernachten, Seminarräume und Versammlungsplätze. Das Schaudorf besteht aus insgesamt 11 Hütten, diese können von den Besuchern zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Hier lebten und arbeiteten einst Bäcker, Töpfer, Weber und Zimmermann. Die Hütten sind nach den Ergebnissen von Ausgrabungen, in Größe, Material und Bauart nachgebaut worden. Ich denke, die Fotos geben einen guten Eindruck von der Atmosphäre in dem Dorf. Schöne Fotomotive Die Slawenschiffe Es gibt zwei nachgebaute Slawenschiffe – die „Dragomira“ ist ein original getreuer Nachbau, das im Rahmen eines Jugendprojektes vor mehr als 15 Jahren begonnen wurde. Nach knapp drei Jahren Bauzeit wurde das Schiff …

Entschleunigung – Hotel Bellevue in Buckow

Endlich wieder ein langes Wochenende. Das letzte habe ich genutzt um wieder nach Buckow zu fahren, diesmal per Bahn und Bus, was wirklich gut funktioniert hat. Grund für den Besuch war das Gartenfest im Brecht-Weigel-Haus und weil ich nicht immer an den nächtlichen Rückweg denken wollte, habe ich mir ein Zimmer gesucht. Nicht so einfach an einem Wochenende, aber das Hotel meiner Wahl hatte zum Glück noch ein Zimmer frei. Das Hotel Bellevue in Buckow Diese Beschreibung hat mich sofort neugierig gemacht: „Das alteingesessene Bellevue liegt mitten in der Kurstadt Buckow im Naturpark Märkische Schweiz. Die vielfältige Natur und Kulturlandschaft macht diesen Ort zu etwas Besonderem. Und wir haben aus dem Hotel Bellevue etwas Besonderes gemacht, nämlich die Gastgeberei und das Kreativhaus. Die ehemals einheitlichen Räume sind jetzt unterschiedlich möbliert und gestrichen. Sie werden Ihren Lieblingsraum finden…“ Und so war es auch. Die Fotos zeigen hoffentlich wie individuell das Haus eingerichtet ist.   Mehr als ein Hotel Hier gibt es viele Möglichkeiten kreativ zu werden, was ich leider nicht genutzt habe. In diesem Fall war …