Alle Artikel mit dem Schlagwort: Skulpturen

Der Sizilianische Garten im Park Sanssouci

Der Sizilianische Garten gehört zum Park Sanssouci. Er liegt in der Nähe der Neuen Kammern und unterhalb der Maulbeerallee. Der Garten entstand ab 1856 in mehreren Etappen. Im Gegensatz zu den geschwungenen Linien der Lennéschen Landschaftsgestaltung wurde der Garten mit einer geradlinigen Wegeführung angelegt. Ausnahme bildet der runde Mittelteil, der die beiden anderen Teile duch zwei halbrunde Laubengänge abtrennt. Der Sizilianische Garten verdankt seinen Namen wegen der südländischen Gewächse und den Nachbildunge antiker Skulpturen. Hier ein Blick auf Meleager, die Amazone Mattei, in der Mitte Najade mit Krug, Athena Giustinianai und den Bacchant. Der Garten ist wirklich wunderschön. Ich habe die Fotos an einem frühen Sommerabend gemacht, daher die Schatten. Aber die Stimmung fand ich zu dieser Zeit besonders schön. Das italienische Feeling ist greifbar. Lage Man sieht im Hintergrund die Mühle, daran kann man sich orientieren. Ich würde aber sagen, der Garten liegt neben den Neuen Kammern. Es führt ein Weg direkt dorthin. Anreise Wenn man nicht laufen möchte, dann kann man auch einen Bus nehmen, der allerdings nicht so häufig fährt. Am besten fragt man im Hotel nach oder …

Die Potsdamer Löwenvilla wird zur Galerie

Skulpturen der Galerie Schmalfuß in der Löwenvilla Die Löwenvilla ist ein geschichtsträchtiger Ort und ein wundervolles Gebäude mit einem schönen Garten. Mit Worten kann man es kaum beschreiben und an einem Sommertag fühlt man sich wie in Italien. Ich werde auf jeden Fall noch etwas zur Villa schreiben, die man eigentlich nicht besichtigen kann. Zum einen steht sie unter Denkmalschutz und zum anderen gibt es dort wohl noch Bewohner. Allerdings bietet sich zur Zeit eine seltene Gelegenheit einen kurzen Blick auf den Garten und ein paar Räume zu werfen, denn die Galerie Schmalfuß aus Berlin stellt dort 40 Skulpturen aus. Vor Mosaiken, Spiegeln, Stuck und Marmor und im großen Garten der Villa präsentiert der Galerist Wolfgang Schmalfuß zeitgenössischen Arbeiten von 13 Künstlern. Die Skulpturen Bereits im Eingangsbereich der Villa empfängt den Besucher eine Gruppe von 12 Holzfiguren von Bildhauerin Christiane Erdmann. Mit „Shakespeares Sonette“ hat sie Robert Wilsons Inszenierung der Sonette am Berliner Ensemble nachempfunden.   Die meisten Kunstwerke stehen im Garten, der terrassenförmig angelegt ist. Zu dem Künstlern, die man bewundern kann, gehören zum Beispiel Trak Wendisch, …