Alle Artikel mit dem Schlagwort: Restaurant

Café Restaurant „Cecilie“

Mitten im Holländischen Viertel liegt dieses kleine hübsche Café. Die Lage ist ideal für eine kleine Pause, aber wenn man Pech hat, dann sind auch andere Besucher auf die Idee gekommen und es ist voll. Mir hat es trotzdem gefallen. Adresse: Benkertstraße 16, 14467 Potsdam Öffnungszeiten: Täglich von 10.30 – 21.00 Uhr (laut Google)

„Kaiserwetter“ – Breakfast & Coffee

Hallo, ich möchte Euch heute einen Traum in Rosa vorstellen – das Café  „Kaiserwetter“. Es liegt sehr zentral und ist sehr gut erreichbar. Der Kuchen schmeckt gut, mir zumindest. Alles in allem kann ich es empfehlen, als Treffpunkt mit Freunden, aber auch wenn man die Stadt erkundet hat und eine kleine Pause machen möchte. Macht Euch selbst ein Bild oder/und schaut Euch meine Fotos an. Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 9 Potsdam Tram Zum Beispiel: 92 und 96, Station Brandenburger Straße Öffnungszeiten:  10:00 – 18:00   *Werbung, die weder bezahlt noch bestellt wurde.

Kurzurlaub im „Alten Hof am Elbdeich“

Die Prignitz ist eine wunderschöne Region im Land Brandenburg, die ich im letzten Herbst besser kennengelernt habe. Unbesandten in der Prignitz Unbesandten in der Prignitz, Einwohner 36, Lage im Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbtalaue“, direkt am Elbdeich. Mit dem Kauf des Hotels und Restaurants „Alter Hof am Elbdeich“ begann 2010 die Erfolgsgeschichte von Annett Senst und Dirk Wolters, den Eigentümern des Hotel und Restaurant „Alter Hof am Elbdeich“. Das Ehepaar wollte sich unbedingt selbstständig machen und der Zufall brachte sie mit dem Alten Hof zusammen, den sie kauften. Damals war der „Alte Hof“ in keinem guten Zustand, die Gäste sind ausgeblieben. Nach dem Kauf begannen sie sofort mit der Umgestaltung des Hofes. Die Einrichtung wurde erneuert und eine neue Küche eingeführt. Ihr Konzept – regional, saisonal. Eine Besonderheit Ayurveda. Annette Senst ist gelernte Köchin, aber in der Küche spielt ihr Mann eine große Rolle. Er ist experimentierfreudig und hat immer wieder neue Idee. So bleibt das Angebot immer interessant. Auffällig ist der Zusammenhalt der Mitarbeiter, eine Gemeinschaft, die für den „Alten Hof“ wichtig ist. Von Anfang wurde Wert darauf gelegt, …

Äpfel, Fruchtsäfte und echte „Brandenburger“

Äpfel, Fruchtsäfte und echte „Brandenburger“ Die Apfelbäume sind bis in die kleinste Zweigspitze voll, heißt es in diesem Jahr bei vielen Kleingärtnern im Land Brandenburg. Oft zu viele um sie alle selbst zu verarbeiten, deshalb bietet es sich an aus den Früchten Saft zu pressen zu lassen. Einer dieser Anbieter in der Prignitz ist „Kyritzer Fruchtsäfte Mosterei“, die zu diesen Zeitpunkt schon mehr Äpfel verarbeitet hat, als in der ganzen Saison 2017. Gegründet wurde das Familienunternehmen von Günther Wietz im September des Jahres 1989, jetzt wird es von seinen Söhnen Martin und Holger Wietz fortgeführt. Inzwischen ist das Sortiment auf über 43 Sorten Fruchtsäfte, Fruchtnektare, Fruchtsaftgetränke, Fruchtweine und Glühweine angewachsen, aber im Moment ist Apfelhochzeit. Bei einer kleinen Führung konnten wir einen Blick in den Betrieb werfen. Interessant zu sehen, wie viel Handarbeit stattfindet, zum Beispiel beim Sortieren bzw. Aussortieren des Obstes. Da kommt es auf die Qualität an, schlechte Früchte kommen nicht in den Saft.   Ob sich das Abliefern lohnt, muss natürlich jeder selbst entscheiden, die Mosterei gibt auf ihrer Webseite über die …

Zur Zeit geschlossen: Besuch im Hofcafé Madame Récamier

Heute möchte ich ein kleines Café vorstellen, das ich im Sommer besucht habe, das Hofcafé Madame Récamier. Es liegt gegenüber dem Rathaus, etwas versteckt, im Hinterhof. Untergebracht in einem alten Fachwerkbau, wurde es 2017 eröffnet. Es ist im Biedermeier-Stil eingerichtet, großen Kronenleuchter und Wandlampen verbreiten ein warmes Licht. Als Dekoration dienen alte goldgerahmte Spiegel, kleine silberne Tabletts, Porzellanfiguren und Kerzenhalter. Benannt wurde es nach der einflussreichen Pariser Saloniére Juliette Récamier (1777-1849), die ihrer Zeit als eine der schönsten Frauen der Welt galt. Man kann sich selbst ein Bild machen, denn im Café liegt diese Postkarte aus. (Der Webseite des Café entnommen) Natürlich nützt die schönste Ausstattung nichts, wenn das Angebot an Speisen und Getränken nicht stimmt. Zum Glück passt hier alles zusammen. Auf der Karte stehen Torten, Eis und andere Süßspeisen. Daneben kann man eine Tagessuppe, Quiche, Käseteller mit Weintrauben, Walnüssen und Feigensenf oder feine Salate mit Ziegenkäse oder Lachs bestellen. Ich habe einen Salat bestellt, der sehr gut geschmeckt hat. Der Preis ist  sicher etwas höher, war aber beim Salat gerechtfertigt. Und von Montag …

„Garage du Pont“ – Restaurant an der Glienicker Brücke

Auf meiner Wochenend-Erkundungstour habe ich einen schöne Ort entdeckt, den ich Euch gern vorstellen möchte. „Garage du Pont“ – Garage an der Brücke, in diesem Fall ist es die Glienicker Brücke, auf der Ost- bzw Potsdamer Seite, auf der sich dieses Restaurant befindet. Es ist ein wirklich liebevoll hergerichtetes Gebäude mit Atmosphäre, dessen Geschichte man auch auf der Webseite lesen kann. Bundesweit gehört sie heute zu den letzten noch erhaltenen Tankstellen aus den 30ern Jahren. Der derzeitige Eigentümer hat sie 2010 gekauft und mit Hilfe der Denkmalpflege saniert. Einen Hinweis auf einen andere Besonderheit gibt ein Oldtimer, der vor der „Garage du Pont“ steht. Hier gibt es nämlich ein Oldtimer-Museum, das natürlich Sonntag morgen nicht geöffnet war. Aber die Beschreibung hört sich toll an. „Auf einer Ausstellungsfläche vonrund 120 qm werden seltene Exponate der Automobilgeschichte präsentiert. Einen Schwerpunkt bilden französische Exponate. Die Oldtimer-Ausstellung ist das Highlight für Liebhaber alter Autos. Regelmäßig finden hier zudem wechselnde Ausstellungen und Events statt.“ (Pressemitteilung) Die schicken Autos stehen natürlich im Museum, aber der Oldtimer auf der Straße ist doch auch …