Alle Artikel mit dem Schlagwort: Minimalismus

Ausmisten im neuen Jahr

Hallo, wie Ihr vielleicht wisst, bin ich aus einer großen Wohnung in Berlin nach Potsdam gezogen und zwar in eine wesentlich kleinere. Natürlich habe ich schon vor dem Umziehen ausgemistet, aber auch manches mitgenommen was nun zu groß ist. Ein paar Sachen konnte ich bei ebay verkaufen oder Oxfam verschenken. Trotzdem ist mein Bücherregal noch zu voll und CDs will ich auch nicht mehr sammeln. Ich habe vor ein paar Jahren Marie Kondo entdeckt und danach gehandelt. Durch die Serie mit Marie Kondo auf Netflix ist das Thema wieder sehr aktuell, obwohl es keine Tipps in dem Sinne gibt. Es ist einfach eine amerikanische Reality-Show, in der Marie am Anfang und am Ende bei den Familien auftaucht. Nach einer Weile macht das Anschauen Spaß und man bekommt auch Lust. Aber wie gesagt, Tipps gibt es dort nicht so. Vielleicht hilft Euch der kostenlose Kurs von Claudia mehr. Meine erste Aktion werden die Bücher sein. Fotos folgen. Viel Spaß, Kerstin Falls Ihr meine vergangenen Aktionen verfolgen wollt, hier ist der Link. Kerstin mistet aus !   …

Hotel Bellevue in Buckow

Endlich wieder ein langes Wochenende. Das letzte habe ich genutzt um wieder nach Buckow zu fahren, diesmal per Bahn und Bus, was wirklich gut funktioniert hat. Grund für den Besuch war das Gartenfest im Brecht-Weigel-Haus und weil ich nicht immer an den nächtlichen Rückweg denken wollte, habe ich mir ein Zimmer gesucht. Nicht so einfach an einem Wochenende, aber das Hotel meiner Wahl hatte zum Glück noch ein Zimmer frei. Das Hotel Bellevue in Buckow Diese Beschreibung hat mich sofort neugierig gemacht: „Das alteingesessene Bellevue liegt mitten in der Kurstadt Buckow im Naturpark Märkische Schweiz. Die vielfältige Natur und Kulturlandschaft macht diesen Ort zu etwas Besonderem. Und wir haben aus dem Hotel Bellevue etwas Besonderes gemacht, nämlich die Gastgeberei und das Kreativhaus. Die ehemals einheitlichen Räume sind jetzt unterschiedlich möbliert und gestrichen. Sie werden Ihren Lieblingsraum finden…“ Und so war es auch. Die Fotos zeigen hoffentlich wie individuell das Haus eingerichtet ist.   Mehr als ein Hotel Hier gibt es viele Möglichkeiten kreativ zu werden, was ich leider nicht genutzt habe. In diesem Fall war das …

Der Umzug – was bisher geschah

Nach fast drei Monaten möchte ich endlich erzählen was aus meiner DVD-Sammlung, dem Aufräumen mit Franziska, dem Verkauf meiner Einbauschränke und dem Auszug aus der alten Wohnung geworden ist. Das alles ist von meinem Standpunkt aus betrachtet und natürlich habe ich als Mieter einer Wohnung oft schlechte Karten. Dazu kam noch die Tatsache, dass die Wohnung ein weiteres Mal verkauft wurde und mündliche Versprechungen nicht mehr galten. Natürlich hätte man den langen Weg über den Mieterverein und einer Klage gehen können, aber dazu hatte ich am Ende keine Kraft mehr. Warum umziehen – warum raus aus Berlin ? Ich habe mich schon viele Monate mit der Idee beschäftigt umzuziehen und wenn möglichst raus aus Berlin. Aus zwei Gründen – es war mir mittlerweile zu laut und zu hektisch, man konnte das besonders gut in Treptow beobachten. Ab Freitag hies es Party – im Park, an der Spree und in den Geschäften. Und der S-Bahn.  Dazu der fortschreitende Ausbau der Autobahnzufahrt in Treptow. Und wie überall in Berlin – die Gentrifizierung. In meinem Block werden plötzlich alle Dächer …

Umzugschaos und andere Widrigkeiten

Nach fast 3 Wochen habe ich heute meinen Laptop endlich wieder aufgeklappt. Kaum zu glauben, aber das Umzugschaos und vor allem die Probleme mit der Telekom haben mich voll erwischt. Am 4.12. 2017 wurde der alte Anschluß abgeschaltet, ohne das der neue funktionierte. Dabei hatte ich alles im November angemeldet und dann dieses Disaster. Natürlich kamen die Rechnungen und die Glückwünsche zum Umzug, eine Frechheit finde ich. Angeblich bekomme ich natürlich alles ersetzt, aber wenn meine Post mit „Lieber Herr “ beantwortet wird, werden meine Zweifel nicht geringen. Leider war das nicht der einzige Zwischenfall, auch mein Fernseher ging beim Umzug kaputt. Ich habe ihm erst im Juli gekauft und bin nun gespannt was die Transportversicherung zahlt.   Mein Pessimismus ist im Moment auf dem höchsten Stand, auch weil ich noch keinen Nachmieter habe. Die Eigentümerin sucht, aber die geplante Mieterhöhung macht es nicht einfacher. Und dann will ich ja auch noch Geld für meine Küche und mein Bad, alles für einen Appel und ’ne Ei. So werde ich den Januar weiter Miete zahlen, die …