Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bornstedt

Kron.Gut.Stil vom 25. bis 26. Mai 2019

Kron.Gut.Stil ist eine Liaison der besonderen Art. Der Lifestyle Markt Deine eigenART, die Modecommunity Fashion Exchange und das Krongut Bornstedt haben sich unter der Dachmarke Kron.Gut.Stil zusammengeschlossen, um ein Wochenende der Extraklasse im Krongut Bornstedt am Schloss Sanssouci in Potsdam zu verbringen. Das Krongut Bornstedt hat als UNESCO Weltkulturerbstätte eine historische Bedeutung, die sich bis ins Jahr 1157 zurückverfolgen lässt. Dieser geschichtsträchtige Hintergrund ist auch heute noch spürbar, wenn man das einstige Anwesen der preußischen Königsfamilie betritt. Anlässlich des Events Kron.Gut.Stil wird es auf dem Hof des Krongutes eine Vielfalt an Manufakturen geben, welche die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region begeistern. Für den weiteren Genussfaktor der Veranstaltung sorgt das Krongut Bornstedt. Im Festsaal, dem ehemaligen Malzboden des Gutshofes, laden erlesene Designer und Manufakturen aus der Region und ganz Deutschland zum Flanieren ein. Ob feiner Goldschmuck hergestellt in alter Handwerkskunst im eigenen Atelier von Goldschmiedin Vanessa Huven oder edle Kochmesser mit sehr scharfer Klinge von Bolle&Scheese – Designliebhaber werden hier auf ihre Kosten kommen. In der Weinhandlung von Lutter und Wegner trafen sich einst …

Potsdam – Wanderung ins Katharinenholz

Immer wieder bin ich überrascht wie schnell und unkompliziert man die Potsdamer Umgebung erkunden kann. Keine riesigen Entfernungen wie in Berlin, die mich oft abgehalten haben. Jetzt ist mein Motto – spontan sein. Also habe ich zugesagt, als es hies “ wollen wir nicht am Samstag wandern gehen“. Obwohl ich niemanden kannte, habe ich mich in Potsdam-Bornstedt eingefunden und los ging es. 3-4 Stunden waren angedacht, Länge 10 km. An Ende war es fast so, aber vielleicht sollte ich mit dem Anfang beginnen. Unsere Truppe aus 6 Frauen und einem Mann bestehend, machte sich kurz nach 10 Uhr in Richtung Ruinenberg auf den Weg. Der Ruinenberg Der Ruinenberg ist eine Anhöhe zwischen Potsdam-Bornstedt im Westen und der Potsdamer Jägervorstadt im Osten. Dort lies Friedrich der Große 1748 zur Bewässerung der Fontänen im Park Sanssouci ein Wasserreservoir bauen und mit künstlichen Ruinen als Gestaltungselemente ausschmücken. 1841 beauftragte Friedrich Wilhelm IV. den Gartenarchitekten Peter Joseph Lenné 1841 mit der gärtnerischen Gestaltung des Ruinenberggeländes. Hier gibt es eine der wunderbaren Sichtachse, wobei bei der Erschaffung des Geländes die Bäume …

Potsdam – Wanderung ins Katharinenholz

Immer wieder bin ich überrascht wie schnell und unkompliziert man die Potsdamer Umgebung erkunden kann. Keine riesigen Entfernungen wie in Berlin, die mich oft abgehalten haben. Jetzt ist mein Motto – spontan sein. Also habe ich zugesagt, als es hies “ wollen wir nicht am Samstag wandern gehen“. Obwohl ich niemanden kannte, habe ich mich in Potsdam-Bornstedt eingefunden und los ging es. 3-4 Stunden waren angedacht, Länge 10 km. An Ende war es fast so, aber vielleicht sollte ich mit dem Anfang beginnen. Unsere Truppe aus 6 Frauen und einem Mann bestehend, machte sich kurz nach 10 Uhr in Richtung Ruinenberg auf den Weg.   Der Ruinenberg Der Ruinenberg ist eine Anhöhe zwischen Potsdam-Bornstedt im Westen und der Potsdamer Jägervorstadt im Osten. Dort lies Friedrich der Große 1748 zur Bewässerung der Fontänen im Park Sanssouci ein Wasserreservoir bauen und mit künstlichen Ruinen als Gestaltungselemente ausschmücken. 1841 beauftragte Friedrich Wilhelm IV. den Gartenarchitekten Peter Joseph Lenné 1841 mit der gärtnerischen Gestaltung des Ruinenberggeländes. Hier gibt es eine der wunderbaren Sichtachse, wobei bei der Erschaffung des Geländes die …