Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kriminalbuchhandlung

Max Annas zu Gast bei „Carlotta & Company“

„Open“ konnte man auf den Schild an der Tür lesen und viele Potsdamer kamen in die Krimi-Buchhandlung „Carlotta & Company“.  Mit-Eigentümer Wolf-Christian Lewin musste immer wieder neue Stühle holen, schließlich war Max Annas zu Gast, der aus seinem Buch „Finsterwalde“ las. Als die Lesung kurz nach 19.30 Uhr begann war die kleine Buchhandlung gut gefüllt. Schon nach den ersten Minuten beschlich mich ein beklemmendes Gefühl. Zuerst gab es es nur Andeutungen, aber irgendwann konnte man nicht anders – die politische Aktualität war einfach nicht zu leugnen. Zwischen den Kapitel gab der Autor Hintergrundinformationen, die den Stil und die Ebenen des Romans erläuteren. Vieles bliebt im Dunkeln, die Spannung stieg. Die kurzen Pause wurde zur Stärkung am kleinen Büffet benutzt. Außerdem konnte man sich in der Buchhandlung umzusehen, die neben Neuerscheinungen auch eine antiquarische Abteilung bietet. Die Pause war gut gesetzt, denn nun gab es inhaltlich einen großen Sprung, ich fürchte man muss das Buch kaufen 🙂 Am Ende wollte keiner der Zuhörer gehen. Es entwickelte sich eine gute Gesprächsrunde zum Buch, dem Genre Krimi oder …

Vorgestellt: Carlotta & Company Krimibuchhandlung

Besuch in Potsdams erster Krimibuchhandlung Endlich habe ich mir ein Herz gefaßt und in der Krimi-Buchhandlung „Carlotta & Company“ nachgefragt, ob ich für den Blog fotografieren darf. Gern, meint Mit-Eigentümer Wolf-Christian Lewin. Ich atme kurz auf (in Potsdam ist man mißtrauisch, wenn das Wort Bloggerin fällt) und mache mich auf die Tour durch Potsdams erste Krimibuchhandlung. Ich erfahre, dass es diese Geschäft erst seit 3 Jahren gibt und man sozusagen „Anfänger“ ist. Es gehört eine Menge Herzblut und Engagement dazu, heute einen Buchladen zu eröffnen. Die Spezialisierung auf Krimis macht Sinn, das Angebot ist riesig und vor Ort in Büchern zu blättern, kann kein Ebook ersetzen. Das stimmen mir die kleinen Leseratten sicher zu (unscharf, aber habt Ihr schon einmal eine Leseratte fotografiert?) Bei „Carlotta & Company“ sehe ich viele „unbekannte“ Bücher, noch ein Pluspunkt vor Ort einzukaufen. Ich frage nach der „Krimi-Bestenliste“ vom Deutschlandfunk Kultur und verspreche sie bei meinem nächsten Besuch vorbeizubringen. Mein Blick fällt auf einen kleinen Tisch: Bücher in Packpapier, versehen mit einigen Stichworten, die Hinweise auf den ungefähren Inhalt geben sollen. …