Architektur, Foto-Spots, Neu, Parks & Gärten, Potsdam, Schlösser & Gärten
Schreibe einen Kommentar

Statuen in Potsdam – Wasserholendes Mädchen

Am südwestlichen Ende des Marly-Gartens gibt es einem kleinen Wasserlauf und dort steht etwas versteckt die Bronzeskulptur des „Wasserholenden Mädchens“ von Ludwig Wilhelm Wichmann (1788-1859).

Seit 2016 steht die Statue an ihrem heutigen Platz. Sie ist ein Nachguss der im Zweiten Weltkrieg verschollenen Bronzeskulptur und kostete rund 16.000 Euro, wie Kustodin Saskia Hüneke bestätigte.

Der Standort ist nahezu perfekt, die junge Frau tritt plötzlich aus dem Dickicht heraus.  Je nach Jahreszeit und Sonneneinstrahlung ergibt sich für den Spaziergänger ein anderes Bild, die Überraschung ist sozusagen vorprogrammiert.

Im Frühling kommt das junge Mädchen am besten zur Geltung, dann verschwindet auch der Sockel auf dem das Mädchen steht, hinter grünen Ranken. Zu dieser Zeit wirkt auch der kleine See besonders gut, er ist auch eine gute Orientierung beim Suchen.

Der Marlygarten ist der älteste Teil vom Park Sanssouci, er liegt im östlichen Teil des Parks.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.