Lieblingsplätze, Schlösser & Gärten, Sehenswürdigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Schnell in die Orangerie bevor die Saison endet

Nur noch bis zum 31.10. 2019 kann man viele Potsdamer Schlösser besichtigen.

Das ist keine böse Absicht der Verantwortlichen, nein, Schuld daran sind die Erbauer, denn viele Schlösser sind als Sommerresidenz gebaut, haben keine Heizung. Damit ist es schwer die Schlösser über den Winter zu bringen wovon auch das Orangerieschloss betroffen ist. Auf den ersten Blick sieht alles gut aus, schließlich sind in den letzten Jahren schon 9 Millionen Euro für den Erhalt des Schlosses geflossen. Aber trotzdem liegt noch einiges im Argen und das soll nun mit Hilfe von 22 Millionen gelöst werden.

Endlich soll ein Besucherzentrum entstehen

Für die Besucher wird es dann hoffentlich Sanitäranlagen geben, ein großes Manko bei Veranstaltungen. Hinzu kommt auch ein Besucherzentrum und eine Garderobe.

Ziel der Restauratoren – Zustand des Jahres 1900

Das hört sich vielleicht merkwürdig an, aber es u.a. um die Außenansicht der Fassade, die wieder in Gelb erstrahlen soll und vor allem die Treppen auf der Rückseite des Schlosses. 2030 soll alles fertig sein. Bis dahin genießen wir das Schloß so wie es ist – wunderschön.

 

Was gibt es in der Orangerie zu sehen ? 

Aber bevor die Orangerie über den Winter geschlossen wird, könnt Ihr das Schloß noch besichtigen. Der über 300 Meter lange Bau umfasst neben den seitlichen Pflanzenhallen, die noch heute dem Überwintern der kälteempfindlichen Kübelpflanzen dienen, ehemalige Herrschafts- und Bedienstetenwohnungen. Im Mittelbau der Dreiflügelanlage befindet sich der Raffaelsaal, in dem die sehenswerte Sammlung von über 50, aus dem 19. Jahrhundert stammenden Kopien von Gemälden Raffaels untergebracht wurde, darunter Nachbildungen so berühmter Werke wie die „Sixtinische Madonna“ oder die „Transfiguration“. Auf der roten Seidenbespannung der Wände entfalten die in vergoldeten Rahmen befindlichen Gemälde ihre ganze Pracht.

Besonders hervorzuheben ist außerdem das zur Gästewohnung gehörende Malachitzimmer, das opulent mit Skulpturen, vergoldetem Dekor und kunsthandwerklichen Objekten ausgestattet ist.

Während einer Führung entstanden tolle Fotos, vielen Dank an die Schlösser-Stiftung für die Erlaubnis.

Seit 2018 kann man auch wieder auf die Aussichtsplattform und hat bei gutem Wetter eine tolle Sicht auf den Park und das Krongut Bornstedt.

Hier noch die Infos, die Ihr für den Besuch braucht. Übrigens werden auch in diesem Jahr, Führungen durch die Glashallen angeboten. Hier die aktuellen Termine.

Exoten im Winterschlaf

Führung durch Pflanzenhallen und Heizgang der Orangerie

09.11.2019 13:00

16.11.2019 13:00

23.11.2019 13:00

30.11.2019 13:00

07.12.2019 13:00

14.12.2019 13:00

21.12.2019 13:00

 

Adresse

Orangerieschloss
An der Orangerie 3-5
14469 Potsdam
Öffnungszeiten bis 31.10. 2019
Dienstag bis Sonntag : 10 – 17.30 Uhr
In der Wintersaison geschlossen – bis Ende März 2020.
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.