Aus dem Stadtleben, Sehenswürdigkeiten, Unterwegs
Kommentare 1

Magischer Tag in der Biosphäre Potsdam

Der 1. Juni mit Umweltmagier Freddie Rutz, Kinderschminken und Bastelstation

Am 1. Juni ist Kindertag und warum nicht in die Biosphäre Potsdam gehen. Denn das Programm hat es in sich: Um 11, 13, 15 und 17 Uhr kommt Umweltmagier Freddie Rutz in die Orangerie der Biosphäre Potsdam mit seinem neuen Magiestreich „BEEZ“. Anlässlich der Sonderausstellung „Mein Schwarm: Die Biene“ zeigt er sein neues Zauberprogramm mit witzigen und spannenden Zauberkunststücken rund um das Thema Bienen. Freddie Rutz ist der weltweit erste Umwelt-Magier, der sich vor Jahren entschieden hat, Teile seines Unterhaltungsprogramms dem Thema Umwelt zu widmen.

Was wird sonst noch angeboten ?

Alle kleinen Biosphärenbesucher können sich an an diesem Tag vor dem Café Tropencamp zu echten Dschungeltieren schminken lassen. Geschminkt als farbenfroher Schmetterling oder Biene, wird der Rundgang durch die Tropenwelt noch viel aufregender. Das Kinderschminken wird von 12 bis 17 Uhr angeboten.

Von 12 bis 18 Uhr bietet die BUND-Jugend eine kreative Bastelstation für alle Kinder an, die gerne ein individuell kreiertes Tropen-Souvenir mit nach Hause nehmen möchten.

Zum Kindertagsprogramm gibt es noch einen besonderen Termin: Um 12 Uhr sind die Kois im Urwaldsee beim Café Tropencamp schon ganz hungrig und warten darauf, von den Dschungelentdeckern gefüttert zu werden. Dazu erklärt der Koi-Experte der Potsdamer Tropenwelt den Kindern alles Interessante und Wissenswerte zu den intelligenten Karpfen.

Ganz wichtig: Alle aufgeführten Kintertagsprogrammangebote sind bereits im Biosphäre-Eintrittspreis enthalten.

Was es dort zu sehen gibt, habe ich vor eine Weile bei einem Rundgang für Euch fotografiert.

Hier geht es in den Tropen-Dschungel

Während der Schmetterlingsausstellung konnte man mit Glück ein paar schöne Exemplare fotografieren.

Hier ein Blick ins Terrarium. Der Kleine ist kaum zu sehen.

Hier ist man Unterwasser! Nun ja, ein wenig zumindest. Aber eine tolle Idee, auch weil man sich den Helm aufsetzen kann.

Wie kommt man zur Biosphäre ?

Ganz einfach, den die Tram hält zum Beispiel direkt davor. Aber es gibt auch anderes Möglichkeiten, deshalb hier die Adresse:

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
14469 Potsdam

Die Eintrittskarten sind nicht gerade billig, aber man kann dort den Tag verbringen und dann lohnt sich das Ganze schon.

Tageskarten:

  • Erwachsene: 11,50 €
  • Ermäßigt: 9,80 €
  • Ermäßigung erhalten die folgenden Personen bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises: Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Schwerbehinderte (ab 50% Behinderung), Personen im Bundesfreiwilligendienst, Freiwilligen Sozialen Jahr oder Freiwilligen Ökologischen Jahr. Begleitpersonen von Schwerbehinderten (ab 50% Behinderung + Vermerk „B“ im Behindertenausweis) erhalten freien Eintritt.
  • Kinder (6-13 Jahre): 7,80 €
  • Kleinkinder (3-5 Jahre): 4,50 €
  • Kinder unter 3 Jahre: freier Eintritt

Ich wünsche Euch viel Spaß, Kerstin

1 Kommentare

  1. Pingback: Ausflugs-Tipp: die Biosphäre und der Volkspark in Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.