Brandenburg, Prignitz, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

In Blick in das ArtHotel Kiebitzberg in Havelberg

Als letztes Hotel meiner Prignitz-Rundreise möchte ich einen Blick in das ArtHotel Kiebitzberg in Havelberg, das auf halber Strecke zwischen Hamburg und Berlin liegt, werfen.

Das Hotel gehört der Familie Renate und Andreas Lewerken, einem bekannten Unternehmerpaar der Region. Sie setzen voll und ganz auf das Konzept des Familienbetriebs. „In Krisensituationen ist das Familienunternehmen ein fester Verbund“, sagt Andreas Lewerken. Gemeinsam begann das Ehepaar 1985 mit der Produktion von Holzspielzeug, wandte sich nach der Wende 1989 der Inneneinrichtung zu. Im Laufe der Zeit kamen Mineralstoff-Design, Schiffsinnenausbau, Schiff- und Yachtbau sowie Pontons hinzu. All diese Gewerke fanden später beim Bau und Betrieb des Hotels Berücksichtigung. Entsprechend dem Motto „Erleben Sie unseren Innenausbau in unserem lebenden Schauraum. Im ArtHotel Kiebitzberg zeigen wir unser komplettes Können!“ startete 2011 der Hotelbetrieb im Gästehaus, kurz darauf wurden die Umbauarbeiten am Haupthaus abgeschlossen. Obwohl es anderes geplant war, übernahm Renate Lewerken die Leitung des Hauses; sie erinnerte sich, dass es in der DDR unaufgeregter zuging, wenn Frauen die Chefs waren.

Schon beim Betreten des Hotels und der Zimmer ist man beeindruckt. Architektur und Interieur – beides zeitlos, funktional, geradlinig, schnörkellos und doch wohnlich sowie bis ins Detail wohl durchdacht – sind hochwertig umgesetzt. Die 31 Zimmer und sieben Suiten wurden individuell eingerichtet, fast alles stammt aus den firmeneigenen Werkstätten.

Zum Hotel gehört das Restaurant Schmokenberg mit Küchenchef Sebastian Bohm. Ob Frühstück oder die Speisen am Abend – alle Zutaten kommen aus der Region, das Fleisch von Wagyu-Rind bezieht man von einem ansässigen Züchter, die Kräuter kommen aus dem Hotelgarten. Das Restaurant wurde neu in den aktuellen Slow Food Genussführer 2019/2020 (Oekom Verlag) aufgenommen.

Von Anfang an war das ArtHotel auch ein Ort für Kunst und Kultur. Ins „Kunstquartier“ werden Künstler aller Genres eingeladen, es gibt Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerte. Die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband der Stadt Havelberg gehört zum Konzept.

Die Kiebitzberg-Werft wird von Andreas Lewerken und seinem Sohn erfolgreich geführt. 2008 begann der Floßbetrieb PonTom. Natürlich gibt es am Hotel eine Anlegestelle. Gäste können sich mit den modernen Flößen fast lautlos über die Havel gleiten lassen und mit Glück den perfekten Sonnenuntergang erleben.

Ich hoffe, ich habe Euch neugierig gemacht. Mir hat es dort sehr gut gefallen, leider war ich nur eine Nacht dort, aber es gibt immer tolle Angebote fürs Wochenende oder bestimmte Events.

KONTAKT

ArtHotel Kiebitzberg®
Schönberger Weg 6
39539 Havelberg

T | +49 (0) 3 93 87 – 59 51 51
F | +49 (0) 3 93 87 – 59 51 52

E | arthotel@kiebitzberg.de
W | www.arthotel-kiebitzberg.de

www.arthotel-kiebitzberg.de

Offenlegung: ich war zu einer Bloggerreise in die Prignitz und das Hotel eingeladen. Meine Meinung ist unabhängig davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.