Brandenburg, Einkaufen, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Die Hedwig Bollhagen Werkstätten feiern den 85. Geburtstag

Als ich endlich aus dem Bus  aussteige und den Wegweiser mit dem Hedwig Bollhagen Schriftzug sehe, wächst die Spannung. Schließlich habe ich mehr als eine Stunde von Berlin aus gebraucht, zuerst mit der S-Bahn nach Hennigsdorf, dann mit dem Bus nach Marwitz und schließlich ein 10minütiger Fußweg. Dann laufe ich an den Feldern vorbei und ist meine Müdigkeit verflogen. Was für eine schöne Landschaft.

Aber natürlich bin ich nicht deshalb hier. Nach fast 20 Jahren will ich mir die Hedwig Bollhagen Werkstätten ansehen und vielleicht das eine oder andere einkaufen. Bisher habe ich das in Potsdam machen können, aber leider musste das Geschäft aufgeben. Nun stehe ich am Tor zum Allerheiligsten.

Ich muss zugeben, dass ich ein großer Bollhagen – Fan bin. Obwohl die Keramik inzwischen recht teuer ist, findet das eine oder andere Stück seinen Weg zu mir.Der Werkverkauf ist täglich geöffnet. Man wird mit einer kleinen Geburtstagsdeko begrüßt, denn am 1. Mai feierte man hier den 85. Geburtstag der Hedwig Bollhagen Werkstätten.

Die 85jährige Geschichte des Unternehmens spiegelt auch deutsch-deutsche Geschichte wider.

1934 gegründet, 1937 Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris, 1972 wurde der Betrieb verstaatlicht, ab 1975 gehörte man zum Staatlichen Kunsthandel der DDR, dann kam die die Wende. Und die Marktwirtschaft. Nach einiger Zeit findet man Investoren, die das Überleben der Marke sichern und die Hedwig Bollhagen einen Neuanfang ermöglichen. Lange galt sie als jüngste, älteste Unternehmerin Deutschland.

Nun zum 85. Geburtstag will man durchstarten. Der Zeitpunkt ist günstig, denn 2019 ist Bauhaus-Jubiläum. Auch wenn Bollhagen nicht direkt zum Bauhaus gehört, sind die Einflüsse unverkennbar. Zur Zeit kann man die kleine Ausstellung „Bogler – Das Bauhaus in Brandenburg“, in den renovierten Räumen der alten Dreherei besuchen (vom 25.03.- 31.08.2019).

Die Dosen kann man natürlich auch kaufen.

Diese Keramik sehe ich auch in den Verkaufsräumen, die ein wahres Paradies für Fans sind.  Das Angebot ist riesig und man entdeckt Dinge, die es in den Geschäften oft nicht gibt.

 

Wer etwas zum Kindertag am 1. Juni sucht, der wird hier fündig.

Tassen, Teller und Schüsseln – alles ist handbemalt und somit Einzelstücke.

Neben dem großen Angebot an Keramik aller Art, kann man auch Stücke 2. Wahl kaufen. Schon deshalb lohnt sich die Fahrt nach Marwitz. Direkt auf dem Gelände der historischen HB-Werkstätten in Marwitz, findet man auf 130 qm ein nie gezeigtes HB-Sortiment, das keine Wünsche offen lässt.

 

Wie kommt man nach Marwitz ?

WERKSVERKAUF

Hedwig-Bollhagen-Straße 4
16727 Oberkrämer/Marwitz

verkauf@hedwig-bollhagen.de

Fon +49 3304 3980 0
Fax +49 3304 3980 19

Mo-Sa 10:00-18:00 Uhr

Neben dem Werkverkauf bieten die Hedwig Bollhagen Werkstätten auch Veranstaltungen und Führungen an. Über meine Werksführung berichte ich hier natürlich auch noch.

Nächste Veranstaltungen:

Wann Was Info
25.3.- 31.08.19 (*verlängert) Ausstellung Bogler – Das Bauhaus in Brandenburg – Von der Töpferscheibe zum Serienprodukt – Mehr Informationen.
Samstag 08. Juni 2019 Tag der offenen Werkstätten „Pfingsten“ (Bemalen, Werksführungen, Verkauf)
Sonntag 04. August 2019 Tag der Erstklässler (Kinderworkshop, Bemalen, Werksführungen, Verkauf)
Sonntag 15. September 2019 Tag der offenen Werkstatt (Bemalen, Werksführungen, Verkauf)
Donnerstag 03. Oktober 2019 Tag der deutschen Einheit (Bemalen, Werksführungen, Verkauf)

 

Das umfangreiche Angebot von HB findet man natürlich auch online. Die Webseite ist wirklich toll.

Webseite

Ich hoffe, ich konnte iEuch neugierig machen und Ihr schaut mal vorbei. Es lohnt sich.

Übrigens – auch hier sucht man Nachwuchs. MalerInnen und KeramikerInnen finden hier ein tolles Arbeitsgebiet, Bewerbungen sind willkommen. Vor Ort kann man sich ein Bild machen.

 

*Offenlegung: Ich bin aus eigenem Interesse nach Marwitz gefahren. Der Beitrag widerspiegelt meine Meinung und ist auch Werbung. Unbeauftragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.