Archiv
Schreibe einen Kommentar

CONTRAST – eine außergewöhnliche Ausstellung in Potsdam

In der wunderschönen Villa Francke, einem Anziehungspunkt für Filmproduktionen und kulturelle Veranstaltungen in Potsdam, findet an diesem Wochenende eine interessante Ausstellung statt, die ich Euch heute empfehlen möchte.

CONTRAST,
eine Möglichkeit Verbindung zu schaffen.

Werden mehrere Farben ins Verhältnis gesetzt, verändern sie aufgrund der Wechselwirkung ihre Aussage.
Wie verhalten sich vier verschiedene künstlerische Positionen, wenn sie alle ins Verhältnis gesetzt und gemeinsam in einem der architektonisch bedeutentsten Bauten Potsdams des 19. Jahrhunderts präsentiert werden?
Gibt es Synergien oder kämpfen die Werke gegeneinander?

Es wird in jedem Fall die Tür geöffnet für einen Dialog zwischen Potsdam, Berlin und Athen in einer Ausstellung, die die Besucher einlädt, in die Vielfalt der ausgestellten Werke einzutauchen.

Folgende Künstler aus den erwähnten Städten sind dabei:

Justine Otto (Hamburg, Berlin) – www.justineotto.de
Allan Paul (Potsdam) – https://www.projektpanama.de/allangalerie
Nadine Conrad (Potsdam) – https://www.projektpanama.de/nadine-galerie
Dimitra Bouritsa (Athen) – https://www.dimitrabouritsa.com

Die Ausstellung wird am Freitag, dem 2. August 2019 um 18 Uhr in der Villa Francke eröffnet.

Die Vernissage wird von Live-Klaviermusik von Sebastian Kommerell (https://sebastian-kommerell.jimdofree.com/) und Getränken begleitet.

Nach der Vernissage gibt es noch 2 weitere Möglichkeiten die Ausstellung zu sehen, am Samstag und Sonntag jeweils von 12 – 19 Uhr.

Die Villa Francke findet Ihr in der Gregor-Mendel-Straße 23 in Potsdam. Das Gebäude wurde 1873 bis 1874 als Sommerresidenz für den Berliner Holzhändlers Carl Francke gebaut.  Verantwortlich war der Hofarchitekten Reinhold Persius, Referenzen an die italienische Renaissance sind erkennbar. Die Villa ist einer der Orte in Potsdam, die zur Zeit nur selten zugänglich sind. Der neue Besitzer plant dort ein Kunstmuseum.

Die Ausstellung macht es also möglich diesen tollen Ort kennenzulernen. Und eine Vernissage an einem lauen Sommerabend ist sicher auch nicht zu verachten. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.