Alle Artikel in: Über uns

Der „Potsdamer Blog“ stellt sich vor

Nachdem in der Märkischen Allgemeinen ein kleiner Artikel über mich erschienen ist (in der Reihe Gesichter der Stadt), bekam ich ein paar Fragen zum Blog und die möchte ich gern öffentlich beantworten. Warum hast Du neben Deinem Reiseblog noch den „Potsdamer Blog“ gestartet? Ich bin mehr oder weniger spontan nach Potsdam gezogen, weil ich dort eine kleine Wohnung Mitten in der Altstadt gefunden hatte. Schon nach ein paar Wochen habe in in Potsdam soviel entdeckt worüber ich schreiben wollte, was aber für meinen Reiseblog zuviel gewesen wäre. So entstand die Idee zu einem neuen Blog. Ich war verwundert, dass die Domäne noch frei war, ein Glücksfall für mich. Wen willst Du entsprechen? Ansprechen möchte ich alle Potsdam-Fans, das heißt Besucher und Einwohner. Ich bin kein Touristiker, aber selbst Tourist. Deshalb schreibe ich über Dinge, die mich in anderen Städten interessieren würden. Und was Potsdam angeht – ich finde die Stadt hat soviel zu bieten und ist so vielfältig. Stück für Stück erarbeite ich sie mir, versuche aber nicht belehrend zu erscheinen, sondern begeistert. Manchmal lasse …

Statistik

Der ‚Potsdamer Blog‘ ist als klassischer Städteblog im Juni 2018 an den Start gegangen. Die Zielgruppen sind die Einwohner und Touristen Potsdams. Ich berichte über Aktuelles rund um Potsdam und Umgebung und stelle Sehenswürdigkeiten, Orte in Potsdam vor. Außerdem gibt es Empfehlungen von Veranstaltungen aller Art und vieles mehr. Daten, Zahlen & Fakten: Der Potsdamer Blog verzeichnet monatlich steigende Besucherzahlen. Laut Google Analytics sind es mittlerweile durchschnittlich 200 Besucher pro Tag, die durchschnittliche Verweildauer liegt bei 2:00 Minuten in denen laut Statistik jeder Besucher durchschnittlich 2,45 Seiten aufruft – daraus ergeben sich rund 1000 Seitenaufrufe pro Tag. Der größte Teil des Traffic entstammt dabei aus der Google-Suche, aber auch aus Sozialen Netzwerken. Laut Statistiken erfolgen die Zugriffe aus ganz Deutschland, besonders aber natürlich aus Potsdam und Brandenburg. Instagram Pinterest Facebook    

Kontakt

Habt Ihr Fragen und Ideen zum Potsdamer-Blog? Wollt Ihr Gastblogger werden? Ich stelle gern Geschäfte, Café oder Ausstellungen vor. All das könnt Ihr mir gern schreiben oder einen Kommentar hinterlassen. Ich melde mich bei Ihnen. Bis dann Kerstin vom „Potsdamer-Blog“ sb1clan (at) aol.com

Über uns

Mein Name ist Kerstin Zarbock und ich schreibe den Potsdamer-Blog. Ich lebe gern in Potsdam, bin begeistert vom vielfältigen Kulturangebot und dem historischen Charme der Stadt. Ich mag die Schlösser und Parks, Museen und Geschäfte. Der Blog informiert darüber, was Potsdam zu bieten hat: Schönes und Einzigartiges, abwechslungsreiche Stadtkultur, tolle Restaurants und Cafés. Ein Blog für Potsdamer und alle, die zu Besuch sind und ein paar Tipps für die Stadterkundung brauchen. Ich will meine Lieblingsplätze und Lieblingsdinge vorstellen. Dazu gehören neben Kulturangeboten auch Informationen und Wissenswertes. Allerdings kann ich hier nicht alle Themen aufgreifen. Wenn Sie eine Idee haben, über die ich berichten kann – immer her damit! Wollen Sie Gastautor werden ? Gern. Ich habe eine Seite mit Hinweisen dazu eingerichtet. Anregungen und Kommentare zu den einzelnen Beiträgen können gern im Kommentarfeld hinterlassen werden.

Kindheitserinnerungen an in Brandenburg a.d.Havel

Am Samstag war ich mit Freunden in Brandenburg und wir hatten einen tollen Tag mit Sonne und blauem Himmel. Ich habe ein paar Orte besucht, die mir in der Vergangenheit auf die eine oder andere Art wichtig waren. Den Anfang mache ich mit einer Kindheitserinnerung, einem Denkmal. Das Denkmal hat offensichtlich zwei Namen (Steinklopferin finde ich viel passender) und ich habe es als Kind geliebt und auch heute finde ich es schön. Besonders wenn es auf einer Wiese voller Gänseblümchen steht, die wir dann gepflückt haben und der Frau und dem Baby in die Hände stecken konnten. Oder zwischen die Zehen 🙂 Ich habe versucht die Magie ein wenig einzufangen, schwierig, weil ich genau in der Mittagszeit dort war. Die Steinschlägerin (richtig Steinklopferin) von Karl Janssen, Düsseldorf (1902) steht im Theaterpark Brandenburg/Havel.  Die Stadt hat einige schöne Parks im Zentrum der Stadt, diesen findet man hier (zur Eingabe ins Handy) Theaterpark Grabenstraße 14776 Brandenburg an der Havel   Ergänzung: Jetzt habe ich das alte Foto aus Kindertagen gefunden und es einfach abfotografiert. Nicht die beste Qualität, aber authentisch.