Alle Artikel in: Neu

Die Bibliotheken öffnen schrittweise wieder

Die Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam öffnet ab Montag, 25. Mai, unter Wahrung der aktuell geltenden Hygieneregelungen, wieder ihre Türen. Zunächst gelten eingeschränkte Öffnungszeiten, montags bis freitags von 14 bis 18 sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. Die Besucherinnen und Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Zugelassen sind nur 40 Personen zeitgleich in der Bibliothek. Ein Wegeleitsystem im Haus wurde eingerichtet, um die Abstandsregeln von 1,50 Metern einzuhalten. Unter 16-Jährige werden nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen. Ein Einlass ist nur mit Bibliotheksausweis bzw. bei sofortiger Ausstellung eines Ausweises möglich. Personen mit Atemwegserkrankungen dürfen sich nicht in der Bibliothek aufhalten. Die PCs, Arbeitsplätze und Lese-Inseln bleiben aus Sicherheitsgründen zunächst gesperrt. Die Zweigstellen Am Stern und in der Waldstadt bleiben noch bis auf Weiteres geschlossen. In der Hauptbibliothek können die Medien an den Selbstverbuchungsgeräten ausgeliehen werden, bezahlt wird am Kassenautomaten und die Rückgabe ist an der Außenrückgabe möglich. Neuanmeldungen werden im Wesentlichen online durchgeführt. Der seit dem 5. Mai angebotene Bestell- und Abholservice wird vorerst weitergeführt. Medienbestellungen werden per Mail unter bestellung@bibliothek.potsdam.de entgegengenommen. Auch eine …

Die Pyramide im Neuen Garten von Potsdam

Heute möchte ich Euch in den Neuen Garten entführen. Der Neue Garten ist ein 102,5 Hektar großes Parkgelände, auf dem Friedrich Wilhelm II. ab 1787 einen neuen Garten anlegen lies, der sich vom barocken Park Sanssouci abheben sollte. Neben dem Marmorpalais findet man im Neuen Garten zahlreiche interessante Bauten. Manche von ihnen zeigen Spuren der Ägyptenbegeisterung die Ende des 18. Jahrhunderts herrschte. Dazu gehört auch die Pyramide, die sich in Sichtachse zum Marmorpalais befindet und die trotzdem wie aus dem Nichts vor dem Auge des Spaziergängers auftaucht. Kurze Geschichte der Pyramide Friedrich Wilhelm II. lies für seinen damaligen Wohnsitz, dem Marmorpalais, einige Wirtschaftsgebäude errichten. Zum Beispiel die historische Schlossküche, die äußerlich wie eine Tempelruine aussieht. Sie ist durch einem unterirdischen Gang mit dem von Friedrich Wilhelm II. erbauten Palais verbunden. Der Gang ist intakt, muss aber noch saniert werden. Das überraschenste Bauwerk des Parks ist allerdings eine Pyramide. Für Friedrich Wilhelm II. zwischen 1791 und 1792 nach Plänen von A.L. Krüger und Carl Gotthard Langhans erbaut, diente sie mit ihren hieroglyphischen Wandverzierungen als Kühlhaus. Im Winter wurde hier Eis vom …

Aus dem Stadtleben – Ostern 2020

Heute einmal eine kleine Presseschau zum Thema Ausgangsbeschränkungen aus den regionalen Zeitungen. So kann sich jeder ein  eigenes Bild machen. Mein Bild: Die Straßen in Potsdam sind voll, das gilt auch für die Geschäfte und Tram. Mindestabstand – Fehlanzeige. Wie soll man den auch einhalten, wenn Tram und S-Bahn ausfallen und sich dann alles auf die konzentriert, die kommt. Wohlgemerkt, ich muss zur Arbeit. Aber die Leute mit Rollkoffern und Bierkästen sicher nicht, oder ist das Eure Verpflegung im Büro. Nicht falsch verstehen, Ihr könnt Euch gern in Gefahr begeben. Aber Ihr steckt Menschen an. Nicht alle werden das nächste Osterfest erleben, aber das scheint Euch egal zu sein. Man muss positiv sein, das sagt sich wahrscheinlich die Landesregierung. Ich denke, man verschließt die Augen. Ansprache und Bitten ? Echt jetzt. So, das musste ich mal loswerden, weil ich es seit Montag immer wieder so erlebe. Hier die Presseschau aus der  PNN und MAZ. Der Nackte und die Polizei Rund 100 Picknicker und Badegäste wurden am Heiligen See vertrieben. Mancher ging nur unter Protest. Potsdam …